Menü Schließen

Überwintern an der Costa Blanca: 10 Tipps zur Langzeitmiete

Die Costa Blanca in Spanien eignet sich durch seine milden Temperaturen bis weit in die Wintermonate hervorragend für die Langzeitmiete einer Ferienwohnung in dieser Zeit. Durch das in dieser Region sehr warme Mittelmeer, welche die Temperatur auch Nachts abgibt und die zahlreichen Sonnenstunden am Tag fällt die Temperatur selbst in den kältesten Nächten niemals unter 10 C° / 50 F. Besonders in der Bucht von Alicante herrscht durch die besondere geografische Lage ein angenehmes und mildes Microklima.

Langzeitmiete Costa Blanca

Die meisten Ferienwohnung und Mietangebote sind in dieser Zeit frei und einige Ferienhausbesitzer bieten sehr attraktive Konditionen für eine Langzeitmiete über die Wintermonate an. Zwischen 400 EUR bis 1000 EUR / Monat je nach Ausstattung der Wohnung und Ihrem Wasser- und Energieverbrauch sollten Sie einplanen. Dafür bekommen Sie nah am Strand hervorragende Vermietungsangebote an der Costa Blanca.

Worauf sollten Sie achten beim Anmieten einer Ferienwohnung an der Costa Blanca über die Wintermonate?
10 Experten Tipps zum Überwintern an der Costa Blanca:

  1. Heizen auf Wohlfühltemperatur: Die meisten Häuser in der Region sind nicht gedämmt und trotz der milden Temperaturen kann es sich in den Räumen kalt anfühlen. Viele heizen mit Ihren Klimaanlagen, welche mit einer Inverter-Technologie ausgestattet sind und sowohl kühlen als auch heizen können. Einige Immobilienobjekte besitzen einen Kamin, hier sollten Sie sich vorher erkundigen, ob Brennmaterialien vorhanden sind bzw. wo man diese erwerben kann. Zusätzlich gibt es in fast jedem Haushalt kleine Elektroheizlüfter die man punktuell dazuschalten kann. In einigen Objekten werden zunehmend auch Infrarotheizungen, meist an der Wand – eingebaut, diese bieten eine angenehmen Wärme im Wohnbereich.
  2. Aufgrund der gestiegenen Energiekosten, sind bei vielen Langzeit-Vermietungsangeboten diese Kosten nicht mehr automatisch enthalten, sondern werden getrennt, je nach Verbrauch oder als zusätzliche Pauschale abgerechnet. Dadurch kann das Überwintern nochmal deutlich teurer werden!
  3. Die meisten Angeboten schließen eine Vermietung von mehr als sechs Monaten aus, denn ab sechs Monaten ändert sich die rechtliche Lage für den Mieter und den Vermieter. Hierbei werden vor allem die Rechte des Mieters stark gestärkt, während der Vermieter eine größeres Risiko für mögliche Mietkostenausfälle tragen muss.
  4. Während eine Garage in den Sommermonaten nahezu unerlässlich ist, weil die Hitze das Auto extrem aufheizt und die Ferienanlagen sehr voll sind und man keinen Parkplatz findet, ist es im Winter absolut kein Problem in den typischen, strandnahen Ferienorten einen Parkplatz zu finden. Vermietungsangebote ohne Parkplatz sind deswegen oft kein Problem.
  5. Suchen Sie sich eine Unterkunft, bei der Sie ggf. auch ohne Auto zurecht kommen. Zwar ist das Mieten eines Autos in der Nebensaison zwar deutlich günstiger als in der Hauptsaison. Allerdings sind die Kosten enorm, wenn z.B. für 2 Monate ein Auto mieten muss. Einige Autovermietungen haben Spezialangebote für Langzeitmieten – am besten sprechen Sie den Vermieter direkt darauf an.
  6. Viele Freizeitangebote, Restaurants und Attraktionen welche in den Sommermonaten sehr beliebt sind, haben in den Wintermonaten geschlossen. Erkundigen Sie sich bei einer Langzeitmiete an der Costa Blanca bei Ihrem Vermieter nach der Situation in der Nebensaison. Die meisten Pools sind nicht beheizt und haben geschlossen. Die Strandbars schließen meistens am 31.10. und auch Buslinien und lokale Transportmittel wie z.B. eine Touristenbahn fahren nicht in der Wintersaison. Stellen Sie sicher, dass Sie sich vor Ort mit Lebensmitteln versorgen können. Orte wie Gran Alacant in der Region Alicante zum Beispiel sind auch den Wintermonaten bestens versorgt mit Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und Busanbindungen.
  7. Baden im Meer bis Ende November / Mitte Dezember möglich. Gerade Langzeitmieter aus Skandinavien kenne die Nordsee und Ostsee im Sommer. Die Wassertemperaturen sind bis Mitte Dezember bei über 18 C° / 65 F und eignen sich durchaus zum Baden im Meer. Denken Sie daran, dass die Vermietung von Liegen am Strand meistens bereits geschlossen haben zu dieser Zeit. Fragen Sie Ihren Vermieter nach einem Sonnenschirm oder eine Sonnenliege, welche Sie ggf. für den Strand verwenden können.
  8. Verhandeln Sie bei längerer Anmietung – die typische Langzeitmiete von Ferienimmobilien sind ca. vier Wochen. Oft kommt Ihnen der Vermieter noch einmal preislich entgegen, wenn Sie mehr als acht Wochen mieten möchten.
  9. Kosten der Endreinigung, in einigen Fällen können die Kosten einer Endreinigung bei einem längeren Aufenthalt höher als normal sein – Gebühren von mehreren hundert Euro für eine Endreinigung können vereinbart werden. Prüfen Sie die Nebenkosten genau, bevor Sie eine Ferienwohnung an der Costa Blanca für mehrere Wochen anmieten.
  10. Lesen Sie die öffentlichen Bewertungen der Ferienwohnung durch. Klar, die meisten Bewertungen entstehen im Sommer und nur sehr wenige im Winter. Dennoch können Sie aus den Bewertungen viel über die Wohnung und die nähere Umgebung herausfinden. Ab einer gewissen Anzahl (50+) kann man in der Regel auch davon ausgehen, dass es sich nicht nur um die Bewertungen der Freunde und Familie handelt 😉

Abschließend – die meisten Angebote für eine Langzeitmiete an der Costa Blanca werden über Airbnb vermittelt. Allerdings die richtig günstigen Angebote finden Sie dort nicht. Ein kurzer Anruf oder eine E-Mail an die lokalen Vermietungsagenturen wird Ihnen garantiert zu einem besseren Angebot verhelfen. Denn viele private Vermieter, die im Sommer vermieten haben Ihre Prozess auf den Sommer optimiert – Wintervermietungen sind jedoch anders, weil man oft nur ein oder zwei Mieter benötigt. Hierzu ist auch viel Vertrauen im Spiel – denn die meisten Vermieter wollen nur an vertrauenswürdige bzw. bekannte Personen über einen langen Zeitraum vermieten. Zu groß ist die Angst, dass die Wohnung danach komplett renoviert werden muss, übertrieben gesagt. Perfekt ist, wenn Sie bereits im Sommer die Wohnung mal für eine Woche gemietet haben, der Vermieter sie kennt und gesehen hat, dass alles ok war. Dann steht einer Langzeitvermietung meist nichts im Wege.

Rufen Sie uns noch heute an (englisch / spanisch / deutschsprachig) oder schreiben Sie uns eine E-Mail für Langzeitvermietungen von privat in Gran Alacant / Alicante / Costa Blanca – wir helfen Ihnen, Ihre nächste Unterkunft von November bis März zu finden!